Touren in den Landkreis Wolfenbüttel


Touren in den Landkreis Wolfenbüttel


   Freizeit-Tour: Erlebnispfad Asse


Inmitten des Nationalen Geoparks 'Teilgebiet Braunschweiger Land' erstreckt sich östlich von Wolfenbüttel die Asse als schmaler Höhenzug.
Der mit lichten Buchenwäldern bewachsene Höhenrücken entstand - wie auch die übrigen Höhenzüge des Nördlichen Harzvorlandes - durch Salzaufstieg und die damit verbundene Steilstellung der auflagernden Gesteinsschichten des Erdmittelalters.

Die Asse, die bei gutem Wetter eindrucksvolle Ausblicke auf den Elm und den Harz gewährt, wird von fruchtbaren Lössflächen der Schöppenstedter und Remlinger Mulde umgeben. In engem Zusammenhang mit den Lössflächen steht die Besiedlung dieses Raumes durch donauländische Bauernkulturen seit dem 6. Jahrtausend v.Chr. Ein zwischen Elbe und Rhein verlaufender vorgeschichtlicher Handelsweg passiert den Asse-Südrand bei Wittmar.

Der überdurchschnittliche Artenreichtum der Asse-Flora hat Botaniker schon seit dem 17. Jh. zu vielen Begehungen und Studien veranlasst.

Seit dem 13. Jh. wird mit der Asseburg ein Abschnitt mittelalterlicher Geschichte im Spannungsfeld des Geschlechts der Asseburger, der Herzöge von Braunschweig und der Stadt Braunschweig dokumentiert.

Die Wanderung beginnt am Parkplatz 'Waldhaus Asse' oberhalb von Wittmar. Der Pfad führt durch die Liebesallee zum Bismarckturm und zur Asseburg, dann zurück zum 'Waldhaus Asse'. Weiterhin besteht die Möglichkeit, um den Röhrenberg herum bis zum nördlichen Muschelkalkrücken zu wandern und über den Teichweg und das Gelände der ehemaligen Schachtanlage 'Asse I' zum 'Waldhaus Asse' zurückzukehren.

Anhand von neun Erlebnispunkten werden Aspekte der Geologie, Geschichte, Vor- und Frühgeschichte, Botanik und Pilzkunde erläutert und die Zusammenhänge zwischen den Fachgebieten hervorgehoben.

Die Wanderung auf dem Erlebnispfad erfordert neben gutem Schuhwerk eine durchschnittliche Kondition. Die Strecke ist für den Kinderwagen leider nicht geeignet. Je nach Wahl des Weges kann der Rundgang zwischen zwei und fünf Stunden dauern. Der Verlauf des Pfades ermöglicht jedoch mehrfach die Rückkehr zum 'Waldhaus Asse'.


Kontaktinfo Geschäftsstelle
FEMO e. V.
Niedernhof 6
38154 Königslutter
Tel: 05353 3003
E-Mail: post@femo-online.de
Internet www.femo-online.de
Anfahrt Zur Fahrplanauskunft
Zur Karte