Touren in den Landkreis Helmstedt


Touren in den Landkreis Helmstedt


   Wissens-Tour: Zonengrenz-Museum


Als Folge des II. Weltkrieges wurde Deutschland 1945 in Besatzungszonen geteilt. Der Landkreis Helmstedt gehörte zur britischen Besatzungszone, die durch die Demarkationslinie von der sowjetischen Zone abgegrenzt war. Nach der endgültigen Trennung der Westzonen von der Ostzone befand sich Helmstedt in einer Randposition. Das Zonengrenz-Museum erzählt in fünf Abteilungen die Geschichte der deutsch-deutschen Grenze, veranschaulicht ihre Ausprägungen sowie die Auswirkungen auf den Landkreis Helmstedt und die Bundesrepublik.

Die Grenze zwischen der BRD und der DDR war 1.393 km lang. Verwandtschaftliche, freundschaftliche, kulturelle, politische, wirtschaftliche und verkehrstechnische Verbindungen waren plötzlich unterbrochen. Die Straßen in die Nachbarorte wurden gesperrt, Bauern durften ihre Felder jenseits der Grenze nicht mehr bewirtschaften, Freunde und Verwandte konnten nur noch über den Zaun winken, bis auch das durch den Ausbau der Sperranlagen unterbunden wurde. Wachtürme auf der einen, Aussichtsplattformen auf der anderen Seite wuchsen in die Höhe. Aus der zunächst "Grünen Grenze" entwickelte sich eine der am besten bewachten und gesicherten Grenzen der Welt. Es gab nur wenige Durchlässe in diesem Sperrsystem. In aller Welt bekannt wurde der Name Helmstedt durch den Autobahngrenzübergang auf der A 2, dem Checkpoint Alpha. Über diesen Übergang wurde ein Großteil des Transitverkehrs nach Berlin und in die DDR abgewickelt. Durch die Grenzöffnung am 09. November 1989 veränderte sich erneut das Leben im Grenzland. Über alle diese Vorgänge berichtet das Zonengrenz-Museum.


Kontaktinfo Zonengrenz-Museum
Südertor 6
38350 Helmstedt
Tel.: 05351/121-1133
Email: kreismuseum@landkreis-helmstedt.de
Internet www.helmstedt.de
Öffnungszeiten Di. - Fr.: 15.00 - 17.00 Uhr
Mi.: 10.00 - 12.00 Uhr
Do.: 15.00 - 18.30 Uhr
Sa. + So.: 10.00 - 17.00 Uhr
Montag geschlossen
Führungen nach Vereinbarung
Anfahrt Zur Fahrplanauskunft
Zur Karte